Weniger bekannt ist Tolstois letztes Werk „t.co und Safari“.

(Via Facebook)