“Die Umweltkampagne „Shame or Glory“ von SodaStream, dem führenden Hersteller von Trinkwassersprudlern mit Deutschlandsitz in Bad Soden, schlägt weiter hohe Wellen. Nachdem bereits die International Bottled Water Association (IBWA) SodaStream dazu aufgefordert hatte, die Kampagne zu stoppen, haben SodaStream in den letzten Tagen weitere fünf Unterlassungsaufforderungen erreicht. Neben dem Getränkeriesen Nestlé Waters machen jetzt auch der Coca Cola Konzern und Danone (Evian) direkt oder indirekt gegen die Digitalkampagne mobil, in der sich SodaStream kritisch mit der Weltverschmutzung durch Plastikflaschen auseinandersetzt und endlich ein Umdenken fordert.”
(Via Facebook)

Google Analytics Alternative